Individualpsychologie


In der Individualpsychologie wird der Mensch als einheitliches, zielgerichtetes und schöpferisches Individuum gesehen, das in einer positiven, konstruktiven und ethischen Beziehung zu seinen Mitmenschen steht.

 

Jeder Mensch entwickelt bereits in der Kindheit aus der Beobachtung seiner Umwelt und der Interaktion mit seinen Mitmenschen unbewusst bestimmte Bewertungs- und Verhaltensmuster. Aus diesen Mustern setzt sich der persönliche Lebensstil jedes Menschen zusammen. Er umfasst die Bewertung der eigenen und anderer Personen sowie die persönlichen Zielsetzungen und Verhaltensmuster.

 

Dieser unbewusst entwickelte Lebensstil ist nicht unbedingt geeignet, allen im Leben eines Erwachsenen auftretenden Situationen gerecht zu werden. Dies kann zu Belastungen und Konflikten führen. In der individualpsychologischen Psychotherapie werden die Lebensstilaspekte ergründet und somit ins Bewusstsein gerückt. Dadurch eröffnen sich neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten.